Inhofer Wohnbau

Bausparsofortdarlehen

Bei dieser Finanzierungsform des Bauspardarlehens entfällt die lange Ansparphase. Die etwas unsichere Zeit bis zur genauen Zuteilung von Sparbetrag und Darlehensbetrag gibt es auch nicht. Allerdings muss bei dieser Variante ein höherer Effektivzins in Kauf genommen werden und: Ein Mindestguthaben von ca. 20 % Eigenkapital, gemessen an der Bausparsumme (oder Sicherheiten in Form von Immobilien oder ähnlichem), muss auch vorliegen. 

Wir haben zur besseren Erklärung des Modells wieder eine Tabelle mit einem konkreten Beispiel beigefügt. Beim Bausparsofortdarlehen werden Darlehensbetrag (hier: 49.300 €) plus geliehenes Guthaben (20.000 €) zugleich ausgezahlt. Beide Positionen ergeben addiert die vereinbarte Bausparsumme, in unserem Beispiel 70.000 €. Aber: Das "Guthaben" (hier: 20.000 €) wird von der Bausparkasse auf einem Konto angelegt, mit entsprechender Guthabenverzinsung. Verfügbar für Kreditnehmer ist nur der Darlehensbetrag und der muss direkt für den Hausbau oder -erwerb ausgegeben werden. Auf den Darlehensbetrag entfallen für die Dauer der Laufzeit (hier: 13 Jahre) nur Zinsen, es werden keine Tilgungsgelder abgerufen.

Bausparvertrag, Sofortdarlehen des Ehepaars Mustermann

Bausparsumme 70.000
Gefordertes, eigenes Mindestguthaben (28.000 )
Laufzeit, Phase I 13 Jahre
Bauspardarlehen mit Zins ohne Tilgung  
Nominalzins auf die Bausparsumme v. 70.000 € 6 %
Monatlicher Zinsbetrag 350
Laufzeit 13 Jahre
Auszahlungsbetrag als tilgungsfreihes Darlehen 50.000
1 % Abschlussgebühr 700
Tatsächlicher Auszahlungsbetrag 49.300
Bausparsumme  
Soforteinzahlung (aus der "Bausparsumme" von 70.000 €) 20.000
Guthabenzinsen 2,5%
Spardauer 13 Jahre
Auszahlungsbetrag mit Zinsen nach 13 Jahren 27.570
Bauspardarlehen in der 2. Phase mit Zins + Tilgung Abrechnung nach 13 Jahren  
Sparsumme 27.500

(Alle Beträge in €)

Darlehenssumme (=Bausparsumme 70.000 - Guthaben 27.500) 42.430 €

Laufzeit über mehrere Jahre mit Zins und Tilgung je nach neu auszuhandelndem Vertrag

Das geschieht dann in der 2. Phase. Nach Ende der Laufzeit (hier: 13 Jahre) wird Kassensturz gemacht: Von der Bausparsumme (hier: 70.000 €), also dem Gesamtbetrag aus Darlehen plus Guthaben, werden das Guthaben und die Guthabenzinsen abgezogen (hier: minus 27.570 €). Übrig bleibt die Restschuld (hier im Beispiel sind es 42.430 €), die nach einem vertraglich festgelegten Schlüssel jeden Monat mit Zinsen und Tilgung abgetragen werden muss.

Wie erkenne ich bei Angeboten zum Sofortbausparen den effektiven Zins, um die günstigste Offerte herauszufinden? Diese Frage ist berechtigt und sie ist trickreich zugleich. Denn das Sparguthaben wird dem Kunden ja nie ausgezahlt. Wenn man also für unser Beispiel den jährlichen Darlehens-Zinsbetrag (350 € x 12= 4.200 €) auf die tatsächlich ausgezahlte Summe von 49.300 € bezieht und nicht, wie es die Bank tut, auf die Bausparsumme (70.000 €) , sieht die Rechnung ganz anders aus:

Formel: 1 % von 49.3000 € = 490 €
4.200 € Jahreszins : 490 € (1% von 49.300) = 8,57 %

...ergibt den
vorläufigen Effektivzins: 8,57 %

Davon kann man die Guthaben-Verzinsung von 2,5 % abziehen und übrig bleibt ein Effektivzins von 7,0 %.

Ein Effektivzins von 7 % sieht doch schon einmal ganz anders aus, als die angegebene Zahl: Nominalzins 6 %. Und damit weiß man eher umzugehen.

Tipp:

Lassen Sie sich den tatsächlichen Effektivzins verschiedener Angebote von Sofortbauspardarlehen immer ausrechnen. Nur so können Sie überblicken, auf was Sie sich wirklich einlassen. Erst dann sollten Sie den Vertrag unterschreiben. Behilflich sind Ihnen dabei der Bankberater oder die Verbraucherzentrale.

Das Beispiel zeigt, dass Hypothekendarlehen in der gegenwärtigen Hochzinsphase für den Kunden oft günstiger sind. Und doch: Wer einen Hypothekenvertrag aufnehmen will, der braucht schon 20-30 % Eigenkapital, gemessen an der Investitionssumme. Und beim Sofortbausparen sind es oft nur 20 % Eigenkapital, die verlangt werden.

Das heißt: Häuslebauern und Immobilienkäufern mit geringem Eigenkapital bleibt häufig keine andere Wahl, als ein Bausparsofortdarlehen aufzunehmen, wenn sie sofort bauen wollen. In der momentanen Niedrigzinsphase gibt es aber durchaus gute Angebote unter den Bauspar-Anbietern.

Das Sofortbauspardarlehen wird auch noch in abgeänderten Varianten angeboten:Eine Variante sieht vor, dass das Eigenkapital nach Darlehensausschüttung tatsächlich angespart werden muss. Dafür reduziert sich der Darlehenszins ein wenig.

Außerdem haben einige Bausparkassen Angebote bei denen die Verzinsungszahlen dauerhaft fixiert sind und nicht wie bei unserem Beispiel nur für eine gewisse Phase garantiert werden. Diese Modelle ähneln daher den Zinsfestschreibungen von Hypothekendarlehen.

Ein weiterer Pluspunkt des Bausparens sind die staatlichen Zuschüsse, von denen Bausparer profitieren. Bausparer erhalten: Wohnungsbauprämie, vermögenswirksame Leistungen und gegebenenfalls Arbeitnehmersparzulage von ihrem Arbeitgeber, falls er diese anbietet. Außerdem steht ihnen natürlich auch noch die Eigenheimzulage zu, für die man möglicherweise sogar einen zusätzlichen Kredit (Darlehen auf Eigenheimzulage) erhalten kann.

Kontakt

August Inhofer Wohnbau

07307 / 85 8203
07307 / 85 8310
Ulmer Straße 50
89250 Senden

August Inhofer Hausverwaltung

07307 / 85 8353
07307 / 85 8290
Ulmer Straße 50
89250 Senden